skoff-braukessel

Wein vom Wildonerberg

Vom Korallenriff und Vulkanen

Die landschaftlich markante Formation des Buchkogels trennt das Grazer vom Leibnitzer Becken. Wo heute unsere Weingärten sind, „grasten“ einst Seekühe. In der Nähe eines Weingartens qualmte ein Vulkan. Genauso spannend wie der Rückblick auf die Erdgeschichte unserer Region, ist für uns die leidenschaftliche Ausarbeitung von Aromatik, Finesse und Ausdruck unserer Weine – sowohl im Weingarten als auch im Keller.

Verschlossen im Weinkeller…
Wenn die Natur im Spätherbst langsam zur Ruhe kommt, beginnt die Arbeit im Keller.
Mit dem „Sound“ der Gärglocken entsteht das Aroma der frischen Weine.

Unsere Lagen sind alle am Wildoner Berg.
Obwohl sie alle am selben Berg sind, haben sie doch eine andere Stilistik.
Bockberg: Sandiger Lehm finden sich hier in den Böden. Diese Lage bringt milde weiche Weine.
Hochtreffling: Dort befand sich vor 15 Millionen Jahren ein Korallenriff. Sehr mineralische und füllige Weine sind das Resultat.
Winzerei Kreiner: Der Boden enthält Ablagerungen eines urgeschichtlichen Vulkans. Hier entstehen sehr fruchtintensive Weine. (Gelber Muskateller)

Die Qualität unserer Weine wird Jahr für Jahr bei nationalen und internationalen Weinwettbewerben ausgezeichnet. Zuletzt bei der AWC (Austrian Wine Challenge) erreichten unser Cabernet blanc und der Muscaris eine Goldmedaille, bei der PIWI-Verkostung erhielten der Muscaris und der Souvignier gris eine Goldmedaille.